Ferienpass 2015

Ferienpass 2015

 

Der Ferienpass besucht die Kleintieranlage

rmn. Unter dem Titel „Einblick in die Kleintierzucht“ hatte der Kleintierzüchterverein Niederbipp (KZVN) Schulkinder im Rahmen des Ferienpasses zu einem Besuch in die Kleintieranlage eingeladen.

Zum Besuch in der Kleintieranlage „Hübelimatt“ hatten sich insgesamt 14 Kindern im Rahmen des Ferienpasses Bipp – Berg angemeldet. Die Kinder erschienen pünktlich am Mittwoch, 7. Okt. 15 in der Kleintieranlage.

Auf die Frage, wer zu Hause alles Tiere hat, streckten fasst alle Kinder die Hände in die Höhe. Dies ist erfreulich, sind doch somit die meisten Kinder bereits mit Tieren vertraut.

In einem interessanten Dialog wollte Reto Müller von den Kindern wissen, was es alles benötigt um Tiere zu halten. Prompt kamen viele Antworten wie genug zu fressen, sauberes Trinkwasser, sauberes, grossräumiges Gehege oder Stall, aber auch viel frische Luft sei wichtig. Und natürlich müsse man jemand haben, der in Abwesenheit zum Tier schaut, usw. Es war eine richtige Freude, den Kindern zuzuhören.

Nach dieser kurzen, doch eher trockenen Theorie, gab es erst einmal ein Znüni. Danach teilte sich die Kinderschar selber in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe begab sich zu Somin Hirschi und René Jutzeler. Simon Hirschi ist ein engagierter und erfahrener Brieftaubenzüchter. Er konnte den Kindern viel spannendes über das schöne Hobby und die Haltung der Tiere erzählen. Die Kinder erfuhren, was es alles benötigt, um Tauben zu halten und wie man mit den Jungtauben anfängt, den Freiflug zu üben. Brieftauben benötigen ein regelmässiges Training, damit sie fit für die Wettflüge sind.

Gleich daneben referierte René Jutzeler, Jugendbetreuer Abt. Vogelzucht Kleintiere Bern-Jura, über die Haltung von Ziervögel. Er zeigte den Kindern, welche Utensilien man brauch, um eine artgerechte Voliere zu bauen. Aber auch, was die einzelnen Vögel so fressen. Denn auch hier gibt es für fast jede Vogelart ein separates Futter. In verschiedenen Volieren durften die Kinder Artenvielfalt und die Farbenpracht der Vögel bestaunen. Es hatte Wellensittiche und weitere Vogelarten in fast allen Farbnuancen. Aber auch die Zeichnung der verschiedenen Vögel war äusserst interessant zu bestaunen.

Bei der zweiten Gruppe zeigten Reto Müller, Obmann Kaninchen KZVN, und Werner Anderegg, Obmann Geflügel, KZVN, verschiedene Kaninchen- und Geflügelrassen.

Anhand von verschiedenen Kaninchen erlebten die Kinder die Rassenvielfalt und deren Spezialitäten. So merkten die Kinder schnell, dass nicht jedes Kaninchenfall die gleiche Struktur aufweist, das eine ist etwas feiner, das andere etwas rauer. An einem Loh-Kaninchen zeigte Reto Müller, wie das Schneiden der Krallen abläuft und das dies für das Tier nicht schmerzhaft ist, im Gegenteil, sogar von Nöten ist. Bei uns Menschen wachsen ja die Zehen- und Fingernägal auch nach und müssen gepflegt werden.

Werner Anderegg hatte zwei Aussengehege aufgestellt. Im einten befanden sich Zwerg-Orpington und im anderen Brahma-Hühner sowie Trutthähne. Zuammen mit Werner getrauten sich die Kinder zu den Hühnern. Er zeigte ihnen, wie mit etwas Futter die Tiere angelockt werden konnten. Einige Kinder fanden sogar den Mut, den Tieren ein Stück eine Baumnuss hinzuhlaten, so dass das Tier dies mit dem Schnabel aufnehmen konnte.

Weiter erfuhren die Kinder, dass die Hühner mit den weissen Ohrscheiben weisse Eier und die Hühner mit roten Ohrscheiben braune Eier legen. Dies hat also nichts mit der Farbe des Federkleids zu tun. Wer wollte, durfte ein Huhn oder Hahn selber auf den Arm nehmen.

Nachdem die Gruppen gewechselt hatten, hiess es dann auch schon wieder Abschied von der Kinderschar zu nehmen. Die Zeit ist im Nu verflogen und manch ein Kind hätte wohl am Liebsten ein Tier mit nach Hause genommen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kinder, welche ein grosses Interesse gezeigt haben und an die Helfer zur Mitgestalltung dieses Morgens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

{gallery}Berichte/2015_Ferienpass, limit=0, width=200, height=150{/Gallery}

 

{Gallery}Berichte/2015_Ferienpass, limit=0, width=200, height=150{/Gallery}

 

{gallery}Huebelimatt/2006-10_Installationsrohreeinlegen, limit=0, width=200, height=150{/Gallery}